Smart auf Schiene

Die Transportlösungen von Innofreight sind nicht nur technisch gewieft, sie sind auch ökologisch sinnvoll, denn sie bringen den Güterverkehr weg von der Straße, zurück auf die Schiene. Allein bei der größten tschechischen Papierfabrik in Štětí  sind jährlich 30.000 LKW weniger auf der Straße, seit die Hackschnitzel für die Zellstofferzeugung per Zug mit Innofreight-Containern angeliefert werden.

Die österreichische Firma Innofreight entwickelt und baut Leichtbauwaggons mit modularen Containern für verschiedene Transportgüter samt passenden Be- und Entladelösungen. In Sachen Hackschnitzeltransport für die Papierverarbeitung setzt das Unternehmen Maßstäbe; aber auch beim Transport von Rundholz, Kohle, Stahlhalbzeug und Pulpe mischt es mit seinen innovativen Transportlösungen den europäischen Markt kräftig auf.

2018 war ein sehr gutes Jahr für die Innofreight GmbH samt ihren neu gegründeten Tochtergesellschaften in Österreich, Tschechien, Deutschland und Schweden: Der 1.000. InnoWaggon ging auf Schiene, neue Produkte wurden erfolgreich eingeführt, neue strategische Partnerschaften mit großen Bahn- und Transportlogistikern begründet, und die Mitarbeiterzahl hat sich in nur einem Jahr von 50 auf 80 erhöht.

Es ist gut, dass es Unternehmen gibt, die mit frischen Ideen helfen, die Verkehrslawine auf Europas Straßen einzudämmen. Die Leistungen und Erfolge von Innofreight sind im Jahresrückblick 2018 nachzulesen. Die Textbox hat die Texte dafür verfasst. Der Bericht steht auf www.innofreight.com zum Download bereit.