Eltern geschieden – RAINBOWS hilft den Kindern

Innsbruck – Jeden Tag werden in Tirol drei Ehen geschieden, über 1.100 Kinder sind jährlich von der Scheidung der Eltern betroffen. Der Verein RAINBOWS kümmert sich um Scheidungskinder. Ende August steht ein eigenes Feriencamp in Innsbruck auf dem Programm. Im Herbst starten wieder RAINBOWS-Gruppen im ganzen Land.

Wenn die Eltern sich trennen, geht für die Kinder eine Welt in die Brüche. Ihr Gefühlsleben gleicht einer Achterbahn: Kränkung, Schuldgefühle, Loyalitätskonflikte, Angst, Trauer und Wut bestimmen diese Zeit. „Das sind gesunde, normale Reaktionen der Kinder auf eine schwierige Situation“, weiß die Pädagogin Dagmar Bojdunyk-Rack. „Diese Reaktionen dienen der Wiedererlangung des psychischen Gleichgewichts.“ Dagmar Bojdunyk-Rack ist Geschäftsführerin des Vereines RAINBOWS Österreich, der sich von Landeck bis Eisenstadt um Kinder und Jugendliche kümmert, deren Eltern sich getrennt haben. In Tirol ist RAINBOWS seit 1993 aktiv. Seit damals wurden 777 Kinder betreut, allein 2006 waren es 65 Kinder, die nach der Trennung der Eltern eine RAINBOWS-Gruppe in Tirol besuchten.

In den RAINBOWS-Gruppen können Kinder und Jugendliche, betreut von eigens geschulten Pädagoginnen, ihren Gefühlen Ausdruck verleihen und Strategien entwickeln, um mit der Trennungssituation fertig zu werden. Die Gruppen bestehen aus Kindern gleicher Altersstufen und treffen sich 14 Mal. „Der Effekt der Gruppe ist ein mehrfacher“, sagt Katharina Egger-Nimpfer. Die Pädagogin ist seit 1. Juli 2007 neue Leiterin von RAINBOWS Tirol. Sie zählt folgende Erfahrungen auf, die die Kinder in den RAINBOWS-Gruppen machen:

• Die regelmäßigen Treffen in der immer gleichen Gruppe bringt Stabilität, Struktur, Kontinuität und somit Sicherheit. Die Gruppe Gleichaltriger ermöglicht es dem Kind, Vertrauen zu gewinnen, Beziehungen aufzubauen und (s)einen Platz innerhalb der Gruppe zu finden.
• Der Austausch mit anderen Kindern und Jugendlichen, die Gleiches oder Ähnliches erlebt haben, stärkt das Wir-Gefühl und vermindert Schamgefühle sowie Isolations- und Schuldgefühle
• Die Kinder stärken ihre Kommunikations- und Konfliktfähigkeit: Wie reden wir miteinander? Wie reagiere ich, wenn mir etwas nicht passt?
• Die Gruppenleiterin als „neutrale und außerfamiliäre Dritte“ ermöglicht es dem Kind, Gedanken und Gefühle zuzulassen und zu benennen, die es seinen engsten Bezugspersonen gegenüber so nicht äußern würde.
• Die Kinder entwickeln größeres Verständnis den eigenen Gefühlen und anderen gegenüber, ihre Ängste und Schuldgefühle nehmen ab.
• Die Kommunikation zwischen Eltern und Kinder verbessert sich und entlastet alle Beteiligten.

„Die Kinder lernen, dass Veränderungen auch etwas Positives beinhalten kann“, resümiert Katharina Egger-Nimpfer. „Durch Unterstützung der Kinder in der RAINBOWS-Gruppe werden auch die Eltern entlastet und unterstützt.“

Feriencamps im Sommer, Gruppenstart im Herbst
Von 19. bis 26. August 2007 steht ein RAINBOWS-Feriencamp in Innsbruck auf dem Programm. Dabei steht ein unbeschwertes Ferienerlebnis für Kinder in stürmischen Zeiten im Mittelpunkt. Im September und Oktober starten dann erneut RAINBOWS-Gruppen in Innsbruck, Schwaz, Kramsach, Landeck, Reutte und Lienz. Anmeldungen sind ab sofort möglich.

RAINBOWS kümmert sich aber auch individuell um Kinder und Jugendliche, die vom Tod einer nahen Bezugsperson betroffen sind. „Abschied nehmen“ ist der Name der Einzelbegleitung, die 2006 von 15 Kindern bzw. Familien in Anspruch genommen wurde. „Von meiner Tätigkeit als Sozialarbeiterin im Krankenhaus weiß ich, wie schwierig es ist, wenn Kinder mit dem Tod eines Elternteils konfrontiert sind“, sagt Gabi Schiessling. Die Landtagsabgeordnete unterstützt RAINBOWS Tirol seit 2005 als Schirmherrin. Finanziell wird RAINBOWS Tirol unterstützt vom Land Tirol (JuF), von der Jugendwohlfahrt, von der Stadt Innsbruck und vom Bund.

(v.l.:) Die neue Leiterin von RAINBOWS Tirol Katharina Egger-Nimpfer mit der Geschäftsführerin von RAINBOWS Österreich, Dagmar Bojdunyk-Rack, und der Landtagsabgeordneten Gabi Schiessling, der Schirmherrin von RAINBOWS Tirol. Foto: textbox.at

Weitere Auskünfte
RAINBOWS Tirol
Mag. Katharina Egger-Nimpfer
Gutenbergstraße 5, 6020 Innsbruck
Tel./Fax 0512/579930
E-Mail: tirol@rainbows.at
www.rainbows.at

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner