Die Mär vom Psychokiller

„In den Medien wird immer betont, wenn jemand schizophren ist, damit die Nachricht eher gelesen wird“, kritisiert Peter Fischer, Vorstand der psychiatrischen Abteilung am Donauspital Wien, in einem Interview in der jüngsten Ausgabe der Zeitschrift „innenwelt“. Auf die Frage: „Mit welchen gesellschaftlichen Vorurteilen wollten Sie schon immer aufräumen?“, widerlegt Fischer die Mär, Schizophrene seien besonders gefährlich: „Es passieren in Österreich mehr Gewalttaten und Morde durch alkoholisierte Ehemänner als durch Schizophrene. Die schizophrenen Patienten begehen in der Gesamtgruppe durchschnittlich weniger Straftaten als die Gesamtbevölkerung.“

Weitere interessante Beiträge in Ausgabe 20 der „innenwelt. Magazin für seelische Gesundheit und Lebensqualität“: Interviews zum Thema Depression und Alkoholkrankheit, ein Artikel über Fortschritte bei psychiatrischen Therapiemethoden in den letzten Jahren und ein Gespräch mit der ORF-Moderatorin Barbara Stöckl über ihre Erfahrungen als langjährige Sendungsmacherin von „help tv“. Die Zeitschrift kann unter folgendem Link kostenlos abonniert werden und steht außerdem als Pdf zum Download bereit: www.innenwelt.at

Die „innenwelt“ wird seit 2013 von der Textbox lektoriert.