Auf Geschäftsberichtsreise durch die FH Joanneum

2010 feierte die steirische Fachhochschule Joanneum ihr 15-jähriges Bestehen. Ebenso wie die Jubiläumsfeier im Dezember 2010 stand auch der Geschäftsbericht des Jubiläumsjahres unter dem Motto „Reise durch die FH“. Ziel war es, Einblicke in die Vielfalt der Lehre bzw. der angewandten Forschungstätigkeit an der FH Joanneum zu gewähren.

Die Textbox steuerte die Reisereportagen im Imageteil des aktuellen FH-Geschäftsberichts bei. Die Reisedestinationen waren:

  • Der neue Hauptbahnhof Wien im Jahr 2015, wo die FH Joanneum Sehbehinderten mit einem innovativen Leitsystem die Orientierung durch den größten österreichischen Verkehrsknotenpunkt ermöglicht.
  • Der Studiengang „Elektronik und Technologiemanagement“, der in mehreren EU-Forschungsprojekten daran arbeitet, die Leistungsfähigkeit von künftigen Elektrofahrzeugen zu verbessern.
  • Die Bauplaner, Infrastrukturexperten und Sozialwissenschaftler des Projekts „Ökotopia“, die interdisziplinär die Grundlagen für ein nachhaltiges und gelingendes Zusammenleben in der Stadt der Zukunft untersuchen.
  • Die Studierenden von „Journalismus und Unternehmenskommunikation“, die mit dem Magazin „blank“ jährlich eine gelungene Lektüre nicht nur für Reisen produzieren.
  • Der Studiengang „International Management“, wo die Expertinnen und Experten für interkulturelles Lernen ein elektronisches Handbuch für Lehrende zusammengestellt haben.
  • Der Studiengang „Physiotherapie“ wo in Zusammenarbeit mit dem Studiengang „Informationsmanagement“ ein computerbasiertes Trainingsspiel für die Skoliosetherapie entwickelt wurde.
  • Und schließlich das „NETforce/entology“-Labor am Studiengang „Informationsmanagement“, wo Unternehmen sich vom State of the Art in Sachen Netzwerktechnologien, IT-Sicherheit und IT-Systemintegration ein Bild machen können.

Übrigens: Der Geschäftsbericht der FH JOANNEUM ist natürlich auch im Internet nachzulesen.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner