Nu Jazz trifft Klassik

Das Grazer Jazztrio Tuesday Microgrooves groovt am 13. April gemeinsam mit dem Städtischen Orchester in der Stadthalle Fürstenfeld.

Tuesday Microgrooves ankern seit 2008 als Trio im Jazz-Hafen von Graz, musikalisch angesiedelt zwischen skandinavischem Nu Jazz und mondänen Clubsounds. Ihr 2011 erschienenes Debütalbum „sping kisses summer rain“ spielten sie in den legendären Kölner 301 Studios ein, wo vor ihnen schon Stars wie Robbie Williams, Leona Lewis und Nena vor dem Mikro standen.

Nun zeigen Tuesday Microgrooves rund um den Komponisten und Bandleader Wolfgang Radl, dass sie auch in Richtung Klassik keine Berührungsängste kennen: Am 13. April treten sie gemeinsam mit dem Städtischen Orchester Fürstenfeld unter Dirigent Heinz Dieter Sibitz in der Stadthalle Fürstenfeld auf. Dabei gibt es neben Nummern aus der eigenen CD auch Bearbeitungen von Vivaldi-Werken zu hören. Das Orchester wird von der Solo-Geigerin Chien-Ching Kuo aus Taiwan unterstützt. Als Jazzsängerin ist die Deutsche Lena Mentschel zu hören.


tuesday microgrooves, Foto: Jasmin Schuller

Freitag, 13. April 2012, 19:30 Uhr, Stadthalle Fürstenfeld
Spring Kisses
classic meets jazz

stadtorchester fürstenfeld meets tuesday microgrooves

Chien-Ching Kuo – Violine
Lena Mentschel & tuesday microgrooves (Wolfgang Radl / Jenö Lörincz / Norbert Wallner)
Städtisches Orchester Fürstenfeld / Dirigent: Heinz Dieter Sibitz

Programm:Franz Schubert: Symphonie Nr. 7, „Unvollendete“
Wolfgang Radl, inspired by Antonio Vivaldi: Summer Rains / Winter Dreams
tuesday microgrooves: I Got Time / Quiet Love / Spring Kisses / Not Yet u. a.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner