Solidarität mit Tibet

Graz, die erste europäische Menschenrechtsstadt, setzte ein Zeichen für die Menschenrechte, das tibetische Volk und den Friedensnobelpreisträger S. H. den Dalai Lama. Die tibetisch-buddhistischen Gruppen von Graz demonstrierten am 4. April 2008 beim Friedensstupa im Grazer Volksgarten gemeinsam mit Friends of Lingshed und Weltweitwandern und unter Patronanz von Altbürgermeister Alfred Stingl ihre Solidarität mit Tibet . Der tibetische Mönch Geshe Tenzin Dhargye, vom Dalai Lama beauftragter Konsulent des Tibet-Zentrums in Hüttenberg, Kärnten, gab einen Bericht zur Lage in Tibet ab. Vertreter des Landes Steiermark und der Stadt Graz richteten Solidaritätsadressen an die Teilnehmer der Kundgebung.

Weitere Bilder von der Kundgebung finden Sie hier

PS: Die Textbox unterstützt das buddhistische Zentrum She Drup Ling in seiner Pressearbeit seit 2006.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner