Weltweitwandern hat den Umsatz verdoppelt

Christian Hlade, Chef und Gründer von Weltweitwandern, räumt sein Büro – um Platz zu machen für neue Mitarbeiter. Die Nachfrage nach handverlesenen Wanderreisen steigt stetig, das Unternehmen hat seit 2010 seinen Umsatz mehr als verdoppelt und ist nun für den Wirtschaftspreis „Hermes“ 2017 nominiert.

„Bei uns herrscht Start-up-Feeling“, freut sich Weltweitwandern-Chef Christian Hlade: „Allein in diesem Herbst stellen wir sieben neue Leute ein.“ Er selbst hat nun sogar das Chefbüro geräumt, um darin zusätzliche Arbeitsplätze unterzubringen. „Unser erst 2010 errichtetes Basecamp ist mit nunmehr 21 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an die Kapazitätsgrenzen gelangt“, sagt der Hlade. „Die Planungen für einen großen Zubau haben schon begonnen, denn seit dem Einzug in das Gebäude hat sich Weltweitwandern verdoppelt, was Mitarbeiter, Kunden und Umsatz anbelangt.“ – 2010 setzte das Unternehmen 4,2 Mio. Euro um; für das kommende Jahr 2018 wurden bereits bis jetzt (Ende 3. Quartal 2017) Reisen im Wert von über 8,6 Mio. Euro gebucht.

Nominiert für Wirtschaftspreis „Hermes“

Auf Basis dieser Zahlen ist Weltweitwandern für den Wirtschaftspreis „Hermes“ nominiert, der von der Tageszeitung Kurier in Kooperation mit dem Bundesministerium für Wirtschaft, der Initiative Leitbetriebe Austria und der Wirtschaftskammer an herausragende Unternehmen verliehen wird. Die „Hermes“-Gala findet am 18. Oktober in der Wiener Hofburg statt.

Verstärkte Nachfrage seit 2015

„Unsere Reisen werden seit jeher stark nachgefragt; aber seit 2015 verzeichnet Weltweitwandern ein sehr hohes Wachstum“, sagt Hlade: „Die Buchungen legen jährlich um 10 bis 20 Prozent zu. Vor allem aus Deutschland gibt es große Zuwächse, da sind wir sehr erfolgreich.“ Knapp 4.000 Gäste fahren pro Jahr mit Weltweitwandern auf Urlaub. Das Angebot des Spezialisten für sozial und ökologisch verträgliche Trekkingreisen ist nach wie vor handverlesen: Es umfasst derzeit 300 verschiedene Reisen in 85 Ländern. Weltweitwandern gehört damit zu den deutschsprachigen  Top-Anbietern von Wander- und Trekkingreisen.

Wanderboom und herzliche Begegnungen

Das starke Wachstum von Weltweitwandern geht nicht nur auf den Trend zu Wanderreisen zurück. Hlade und sein Team haben sich mit sozialem Engagement und zahlreichen innovativen Maßnahmen für nachhaltigen Tourismus hervorgetan – etwa dem offenen, freundschaftlichen Umgang mit den Partneragenturen in den Reiseländern sowie mit laufenden Schulungen und Kulturaustausch­-Programmen für die Guides, aber auch mit der tatkräftigen Unterstützung von Bildungsprojekten. „Wir zählen sicher zu den sozial engagiertesten Reiseunternehmen der Welt“, sagt Christian Hlade. „Unsere Gäste kommen im Gegenzug bei vielen unserer Reisen in den Genuss von herzlichen, authentischen Begegnungen, wie sie kaum ein anderer Anbieter in der Form gewähren kann.“

 

 

Weitere Informationen/Rückfragen:
Nina Kraxner, MA
Weltweitwandern Presse & Marketing
Tel. 0316 583 504-14
presse@weltweitwandern.at
www.weltweitwandern.at