Feuilleton

Es muss nicht immer Business sein. Daher präsentiere ich Ihnen an dieser Stelle Porträts, Rezensionen und sonstige feuilletonistische Texte aus eigener Feder. Ich wünsche eine angenehme Lektüre!

Paul Parin in Mali, 1960

Der geborene Beobachter

Am 18. Mai 2009 starb Paul Parin im Alter von 92 Jahren in Zürich. Der 1916 in der Steiermark geborene Psychoanalytiker war altösterreichischer Gutsbesitzersohn mit

Federleicht erzählte Tragödie

„Die Unversehrten“ heißt Tanja Paars Debütroman, aber auf dem Umschlag ist über den Titel ein feiner Strich wie mit einer Rasierklinge gezogen – so als …

Jazz ist gefährlich

Dass Jazz gefährlich sein kann, war mir immer schon klar. Sei es, dass man Gäste vergrätzt, wenn man es zur falschen Zeit wieder mal mit

Obsessive Bibliophilie

Was für ein Debüt! Der aus Köln stammende Autor, YouTuber und Literaturblogger Gunnar Kaiser (41) hat mit seinem ersten Roman, „Unter der Haut“, ein 520

Ist es denn ein Wunder?

Manchmal dauert es ein bisschen mit dem Lesen. Vor 15 Jahren fand Josef Škvoreckýs 700 Seiten starker Roman „Das Mirakel“ den Weg in mein Bücherregal. Irgendwie

Leichte Irritationen

Die große Geste ist ihre Sache nicht: Die künstlerischen Arbeiten und Rauminterventionen von Lotte Lyon greifen mit Reduktion und Zurückhaltung dezent in die Wahrnehmung der