Wissen & Erfahrung

Texter gibt es viele. Aber einen Texter, der langjährige Erfahrung in Journalismus und PR mit dem Wissen eines Schreibtrainers auf Hochschulniveau verknüpfen kann, müssen Sie theoretisch lange suchen. Praktisch haben Sie ihn gerade gefunden.

Ein paar Anhaltspunkte

  • geboren 1967 in Fürstenfeld
  • Studium der Germanistik und Erziehungswissenschaften in Graz, Diplomarbeit über Bühnenwerke von Robert Musil, Hermann Broch und Elias Canetti
  • journalistische Tätigkeit seit 1988, u. a. als ständiger Mitarbeiter beim „Standard“ anno 1994/95 und seit 1992 als Rezensent der „Wiener Zeitung“
  • mehrmonatige Auslandsaufenthalte in Glasgow und Budapest
  • von 1995-97 PR-Assistent bei der Forschungsgesellschaft Joanneum Research, Schwerpunkt: Innovations- und F&E-Themen
  • 1997-98 Pressesprecher beim Kunstfestival „steirischer herbst“, Betreuung internationaler Medien
  • 1999-2005 Pressesprecher und Co-Marketingleiter der Fachhochschule Joanneum
  • 2005 Gründung der Agentur Textbox; seither PR-Berater mit Schwerpunkten Text, Lektorat und Workshops

Lernen und lehren

  • seit 1999 Schreibtrainer; Workshops für Firmen, Vereine und Hochschulen
  • seit 2001 Lektor an der Fachhochschule Joanneum, Fächer: Journalistisches Schreiben, Wissenschaftliches Schreiben, Storytelling
  • seit 2007 laufend Lehraufträge für Kreatives Schreiben am Institut für Germanistik der Universität Graz

Romane, Reiseführer und Zeitschriften

  • mehrere literarische Veröffentlichungen, darunter der Erzählband „Ruby lebt“, Edition Kürbis 2011, und die Essaysammlung „Wie ich ein schlechter Buddhist wurde“, Edition Keiper 2020
  • Reiseführer „Steirisches Wein- und Hügelland“, 2., überarbeitete Auflage, Falter Verlag 2017
  • Gründer und von 1998 bis 2016 Herausgeber des Feuilletonmagazins „schreibkraft“; während dieser Zeit habe ich über 2.500 Druckseiten Essays, Rezensionen und literarische Texte redigiert.

Die Arbeit mit Texten macht mir einfach Freude: Den noch besseren Ausdruck finden, Dinge auf den Punkt bringen, mit Worten Menschen bewegen – das reizt mich immer wieder aufs Neue.