Die Letzte ihrer Art

Nach 23 Ausgaben macht die „innenwelt“ Schluss. Was wir sehr bedauern. Nicht nur, weil wir die letzten sieben Hefte des „Magazins für seelische Gesundheit und Lebensqualität“ sehr gerne lektoriert haben, sondern vor allem, weil damit eine wichtige mediale Stimme verstummt ist, die sich um die öffentliche Wahrnehmung psychischer Erkrankungen gekümmert hat.

Nach wie vor haben Menschen mit psychischen Erkrankungen in Österreich weniger Unterstützung durch das öffentliche Gesundheitswesen als solche mit physischen Leiden. Die „innenwelt“ hat unermüdlich auf diesen Missstand hingewiesen. Über 20.000 Abonnentinnen und Abonnenten kamen kostenlos in den Genuss der Informationen, Interviews und Beiträge rund um das Thema psychische Gesundheit, und wie man sie sich erhalten bzw. wieder erlangen kann. Nach 23 Ausgaben hat sich der Sponsor, Lundbeck Austria, dazu entschlossen, die Unterstützung für die „innenwelt“ einzustellen. Sehr schade.