Essay

Gegen diskursive Überhitzung

Der Begriff des strukturellen Rassismus sitzt derzeit ziemlich locker. Das Problem dabei: Egal ob unter proaktiven oder negativen Vorzeichen, als rechter weißer Rassismus oder als

Die St*rne sehen heut sehr anders aus

Wo man hinsieht, sieht man Sterne: Immer mehr Gendersterne fluten die Texte von Universitäten, Institutionen und Unternehmen, die sich offen und fortschrittlich geben wollen. Doch

Das Windpferd ist gesattelt

Mein neues Buch, „Wie ich ein schlechter Buddhist wurde“, beinhaltet 22 Essays, Glossen und Polemiken. Es ist im September 2020 erschienen und ab sofort im

Über die Muttersprache

Von den vielen bedenkenswerten Ansichten, die die feministische Linguistik in die Welt gesetzt hat, halten sich drei Narrative besonders hartnäckig: 1.) Die deutsche Sprache sei

Verkehrte Werte bei der Wahl

Ich will nicht verhehlen, dass ich mit dem infamen Krawallton vieler ihrer Repräsentanten, dem national-chauvinistischen Getöns ihrer Kernwählerschaft und dem Schweif an Skandalen, den die …

Wies wies is

Ein paar Betrachtungen zur Kulturinitiative Kürbis Wies, die mit dem Österreichischen Kunstpreis 2015 ausgezeichnet wurde. Dieser Text ist in der Begleitpublikation zu den Kunstpreisen 2015